Starke Ziele, stärkere Ausrüstung.

Sam Anthamatten BIG-MOUNTAIN-SKIFAHRER

Was ist dein Ziel und was treibt dich an, dafür zu kämpfen?

In der letzten Saison war mein Ziel, in Alaska eine Wellpiste hinunterzufahren. Eine 600 Meter hohe Mittellängswand mit riesigen Wechten auf dem Gipfel und einer durchschnittlichen Neigung von 60°, die bis jetzt nur einige Snowboarder befahren haben, aber bis dato noch kein Skifahrer.

Wie hat Mountain Athletics dir geholfen, dich auf dein Ziel vorzubereiten?

Es war unerlässlich, dass ich sowohl mental als auch physisch in Bestform war. Da diese Wand sehr technisch war und für mich ein ganz neues Niveau des Spine-Ridens darstellte, bewegte ich mich definitiv außerhalb meiner Komfortzone. Um meine mentale Stärke zu trainieren, musste ich viele exponierte, steile Abfahrten machen.
Die physische Vorbereitung begann ein halbes Jahr früher und umfasste viel Gleichgewichts- und Krafttraining.

Wie oft trainierst du?

Je nach Saison trainiere ich fünf bis sechs Mal pro Woche.

Wie hältst du dich zusätzlich zu deinem Training fit?

Ich klettere sehr viel. Radfahren ist auch eine meiner Lieblingssportarten. Damit kann ich gleichzeitig meine Ausdauer und meine Reaktionsfähigkeit trainieren. Oft integriere ich auch das Gleitschirmfliegen in mein Training. Das heißt, ich renne den Berg hinauf, und fliege dann mit meinem Gleitschirm hinunter. Ich versuche mich prinzipiell in jeder Bergsportart, um mich für den kommenden Winter fit zu halten!

Wie gefällt dir das Mountain Athletics Kit? Beschreibe bitte in wenigen Worten, wie sich das Training anfühlt.

Da ich mein Training so abwechslungsreich wie möglich gestalte, brauche ich T-Shirts, Shorts und Schuhe, die sich für alle Bewegungsabläufe und Witterungsbedingungen eignen. Das Kit wurde genau für diese Art von Training konzipiert. Mountain Athletics kombiniert einen super Look mit perfekter Funktionalität für all meine Aktivitäten. Es fühlt sich leicht und sehr dehnbar an und sieht gut aus!

  • Was ist dein Ziel und was treibt dich an, dafür zu kämpfen?

    In der letzten Saison war mein Ziel, in Alaska eine Wellpiste hinunterzufahren. Eine 600 Meter hohe Mittellängswand mit riesigen Wechten auf dem Gipfel und einer durchschnittlichen Neigung von 60°, die bis jetzt nur einige Snowboarder befahren haben, aber bis dato noch kein Skifahrer.

  • Wie hat Mountain Athletics dir geholfen, dich auf dein Ziel vorzubereiten?

    Es war unerlässlich, dass ich sowohl mental als auch physisch in Bestform war. Da diese Wand sehr technisch war und für mich ein ganz neues Niveau des Spine-Ridens darstellte, bewegte ich mich definitiv außerhalb meiner Komfortzone. Um meine mentale Stärke zu trainieren, musste ich viele exponierte, steile Abfahrten machen.
    Die physische Vorbereitung begann ein halbes Jahr früher und umfasste viel Gleichgewichts- und Krafttraining.

  • Wie oft trainierst du?

    Je nach Saison trainiere ich fünf bis sechs Mal pro Woche.

  • Wie hältst du dich zusätzlich zu deinem Training fit?

    Ich klettere sehr viel. Radfahren ist auch eine meiner Lieblingssportarten. Damit kann ich gleichzeitig meine Ausdauer und meine Reaktionsfähigkeit trainieren. Oft integriere ich auch das Gleitschirmfliegen in mein Training. Das heißt, ich renne den Berg hinauf, und fliege dann mit meinem Gleitschirm hinunter. Ich versuche mich prinzipiell in jeder Bergsportart, um mich für den kommenden Winter fit zu halten!

  • Wie gefällt dir das Mountain Athletics Kit? Beschreibe bitte in wenigen Worten, wie sich das Training anfühlt.

    Da ich mein Training so abwechslungsreich wie möglich gestalte, brauche ich T-Shirts, Shorts und Schuhe, die sich für alle Bewegungsabläufe und Witterungsbedingungen eignen. Das Kit wurde genau für diese Art von Training konzipiert. Mountain Athletics kombiniert einen super Look mit perfekter Funktionalität für all meine Aktivitäten. Es fühlt sich leicht und sehr dehnbar an und sieht gut aus!

SAM ANTHAMATTEN

Big-Mountain-Skifahrer

SAMS WERTVOLLSTE TIPPS

“Behalte in deinem täglichen Trainingsplan einen festen Rhythmus bei. So sorgst du für eine konstante Wiederholung.”

“Motivation! So lange du motiviert trainierst, wirst du enorm viel Kraft aufbauen. Trainiere mit deinen Freunden, hab Spaß und sei am Ende der Trainingseinheit stolz auf deinen Muskelkater!”

“Versuche dagegen, deine Übungen so oft wie möglich abzuwechseln, um deinen Körper aus der Komfortzone zu holen und verschiedene Muskeln zu beanspruchen.”

SAMS WERTVOLLSTE TIPPS

FOLGE SAM

TRAINIERE MIT UNS. ERREICHE DEINE ZIELE.

FACEBOOK LIVE-TRAININGSPROGRAMM

Ab September hast du sechs Wochen lang Gelegenheit, kostenlos an einer einstündigen Facebook Live-Trainingseinheit teilzunehmen.

Folge uns auf Facebook

Registriere dich bei Eventbrite und nimm an unseren speziellen In-Store-Events teil, um dir Expertentipps zu holen, mit denen du über deine Grenzen hinauswachsen kannst.

JETZT REGISTRIEREN